VNC Server unter Debian einrichten

Ich nutze als VNC Server nicht den allbekannten “tightvncserver”, sondern den “x11vnc”.

Installation

sudo apt-get install x11vnc

Konfiguration

Zunächst legen wir ein Passwort fest, welches bei der Verbindung abgefragt wird. Man kann es auch ohne Passwort lösen, dies ist mir allerdings zu unsicher und deswegen möchte ich ein Passwort vergeben. Wie man es ohne Passwortvergeben macht steht am Ende des Beitrags.

x11vnc -storepasswd

Im Anschluss können wir den VNC Server mit dem von uns vergebenen Verbindungspasswort starten.

x11vnc -usepw

Nun können wir die Verbindung von einem anderen Computer testen, indem wir z.B. den VNC Client – RealVNC Viewer verwenden (https://www.realvnc.com/download/viewer/). Es geht aber auch jeder andere VNC Viewer.

Wir geben im VNC Viewer die IP-Adresse bzw. den Hostname des Rechners ein, auf den wir drauf wollen. Und den Port auf dem der x11vnc läuft, standardmäßig auf :0 oder :5900.

Also geben wir im Viewer z.B. 192.168.1.54:5900 ein oder 192.168.1.54:0

Sobald die Verbindung erfolgreich getestet wurde, kann man den VNC Serverstart in einem Cronjob eintragen, damit dieser VNC Server immer automatisch mit startet, wenn der Debianrechner (Cubieboard, RaspberryPi etc.) neugestartet wird.

Dazu rufen wir den Cronjob auf:

crontab -e

Und tragen dort am Ende folgendes ein:

@reboot sleep 30 && x11vnc -usepw

Jetzt wird nach jedem Neustart auch automatisch der x11vnc-Server gestartet.

x11vnc ohne Passwort

Möchte man eine Verbindung zum Rechner, ohne Passwortauthentifizierung, so lässt man folgenden Schritt weg:

x11vnc -storepasswd
Und startet den Server einfach mit:
x11vnc -auth guess

Demzufolge trägt man in dem Cronjob folgendes ein:

crontab -e
@reboot sleep 30 & x11vnc -auth guess

Weitere Parameter für x11vnc

Es gibt noch viele weitere Parameter, mit welchen man den VNC Server einstellen kann, oder die Übertragungsverbindung verbessern / beschleunigen kann. Viele davon sind zu finden auf:

http://www.karlrunge.com/x11vnc/x11vnc_opts.html

, ,
Vorheriger Beitrag
UniFi Controller unter Raspbian Jessi installieren
Nächster Beitrag
Ubiquiti Devices auf neuen UniFi Controller umziehen

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü