Dynamic-DNS Client installieren unter Debian

Als Client zur Synchronisierung nutzen wir “ddclient”. Diesen installieren wir mit:

sudo apt-get install ddclient

Danach möchte dieser eingerichtet werden…

Sofern ihr einen der vorgeschlagenen Dynamic DNS Service Provider nutzt könnt ihr diesen auswählen. Ich habe eine Domain bei der “Strato AG (https://strato.de), also gehe ich auf “other”.

Nun fragt er nach dem Dynamic DNS Server. Den erfahrt ihr in der Regel bei eurem Domainprovider, sofern dieser einen bereitstellt. Im Falle von Strato lautet dieser:

dyndns.strato.com/nic/update

Danach fragt er nach dem genutzten Protokoll, in den meisten Fällen dürfte dies “dyndns2” sein. So auch der Fall bei Strato.

Der nächste Schritt ist die Bereitstellung des Benutzernamens und des Passwort, im Fall von Strato vergebt ihr auf der Domaincontrol-Seite ein DynDNS-Passwort und der Benutzername ist die eigene Domain. Bei mir also “marcelhuss.de” und das von mir vergebene DynDNS-Passwort.

Nun möchte er die Netzwerkverbindung wissen… In meinem Fall läuft der “ddclient” auf einem Cubieboard (Raspberry-Pi ähnliches Board) und ist per LAN-Kabel angebunden. Also wähle ich “eth0”.

Zum Schluss möchte er wissen, welche Domains synchronisiert werden sollen. In meinem Fall sind es ein paar mehr, deshalb gebe ich die Hauptdomain ein und füge meine Subdomains später in die Konfigurationsdatei unter /etc/ddnclient.conf ein.

Nun bearbeiten wir die Konfigurationsdatei mit folgendem Befehl:

sudo nano /etc/ddclient.conf

Hier steht Standardmäßig:

use= if

Bei Strato funktioniert dies so nicht direkt…

Ich musste folgende Änderungen an der Datei vornehmen.

use=web
ssl=yes

Alternativ kann man auch noch den Interval der Aktualisierung des ddclient einstellen mit

daemon=60                                                # Check every 60 seconds.

Ich habe diese Einstellung allerdings nicht drinnen. Bei mir habe ich auch noch nie festgestellt, dass ich nicht auf den Webserver kam… somit vermute ich, dass er in der Standardeinstellung entweder a) erkennt wann sich die externe IP ändert oder b) es immer im Intervall von z.B. 1 Stunde macht

# Configuration file for ddclient generated by debconf
#
# /etc/ddclient.conf

protocol=dyndns2
use=web, if=eth0
ssl=yes
server=dyndns.strato.com/nic/update
login=marcelhuss.de
password='TopSecretPassword'
marcelhuss.de
filemanager.marcelhuss.de
vpn.marcelhuss.de
ftp.marcelhuss.de
secure.marcelhuss.de
rbp.marcelhuss.de
blog.marcelhuss.de

Danach die Datei mit STRG+O abspeichern und mit STRG+X aus der Datei heraus gehen.

Um nun die Synchronisierung anzustoßen, sowohl erstmalig als auch wenn man das Gefühl hat die Domain ist nicht sychronisiert kann man dies mit folgendem Befehl tun:

sudo ddclient -daemon=0 -debug -verbose -noquiet

Da ihr es mit -debug und -verbose ausführt erhaltet ihr ausführliche Rückmeldung. In meinem Beispiel sind die Domains schon sychron und ich erhalte eine Fehlermeldung wie diese, die mir eben mitteilt, dass die IP bereits aktuell ist.

Nun braucht ihr nichts weiter zu machen.

Hinweis: Gute Erklärungen was DDClient macht unter https://wiki.ubuntuusers.de/DDNS-Clients/ 

 

, , , , , , ,
Vorheriger Beitrag
Cubieboard 3 – Webserver erstellen unter Debian
Nächster Beitrag
UniFi Controller unter Raspbian Jessi installieren

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Menü